SommerStart 2017

 19. bis 27. Mai 2017

Die 10. Ausgabe des kompakten Deutzer Kulturfestivals war wie immer vollgepackt mit spannenden Bands, wortgewaltigen Sprachartisten und vielem mehr.

 

 

 

Programm – Veranstaltungen 19. bis 26. Mai

Die Ableser:
Musikalische Lesung

Freitag, 19.05. | 20:00 Uhr
Heimisch | Deutzer Freiheit 72-74

Ob Rettung des Planeten (vor den Niederländern) oder ein Wallach, der Weltmeister im Dressurtrinken wird: Ismael Fischmord und Stefan Reusch vereinen Absurdes mit Tiefsinnigem. Richard David Precht meint: „Sagenhaft“. Und die Rundschau staunt über „unerschöpflichen Wortwitz.“ Musikalisches Entertainment: Ich & Chopin

Video: Ich & Chopin „Festivalsong“

Christina Bacher: Kinderkrimilesung „Das Römergrab“

Samstag, 20.05. | 16:00 Uhr
Gewölbekeller „Am Deutzer Kastell“

Ein Hund stößt auf ein altes Römergrab. Darin ein Graffiti: CAVE CANEM. Was bedeutet das? Das neue Abenteuer führt „Bolle und die Bolzplatzbande“ zurück in die Zeit des alten Rom – und in so manche brenzlige Situation. Für Kinder von 8-13 Jahren. Danach kleine Führung zu „Römer in Deutz“.

Weitere Infos

Familiennachmittag

Sonntag, 21.05. | ab 14:00 Uhr
Pfarrgarten St. Heribert | Tempelstraße

Ganz nach dem Motto „Kein Kuchen ist auch keine Lösung“ feiern Klein und Groß im Pfarrgarten. Kühles Gaffel Kölsch und andere Köstlichkeiten gibt es obendrauf. Unsere Ohren werden von Nina‘s Rusty Horns mit Blues und New-Orleans-Jazz gefüttert. Die Sonne wird scheinen, ganz bestimmt!

Reflexion, Bildrechte: VG Bild-Kunst

Ulrich Dohmen: Vernissage

Sonntag, 21.05. | 16:00 Uhr
St. Heribert | Deutzer Freiheit

Erstmalig malt ein Maler exklusiv für das SommerStart-Festival und St. Heribert. In seiner Bildserie „Orte der Gegenwart“ beschäftigt sich Dohmen mit den sieben Plagen aus der Offenbarung des Johannes. Die Plagen dienen ihm, über unseren Umgang mit der Natur und unsere Wahrnehmung zu meditieren.

Musikalische Begleitung: Johanna Stein (Cello)

Poetry Slam im b.o.n.

Montag, 22.05. | 19:30 Uhr
Brauhaus ohne Namen | Mathildenstraße 42

Wieder heißt die alles entscheidende Frage: Wer ist der beste Poetry Slammer? Moderator Alexander Bach schickt erneut junge und erfahrene Wortartisten in den verbalen Ring. Schlagabtausch auf Schlagabtausch folgen, bis die unterhaltsame, 100 % friedliche Antwort gefunden ist. Die Ringrichter: das Publikum.

Karl-Liesl-Klaus-Antje

Dienstag, 23.05. | 20:00 Uhr
Studio m22 | Mathildenstr. 22

Antje von Wrochem und ihr Vater Klaus der Geiger, zwei Originale, ehren zwei andere Originale: Karl Valentin und Liesl Karlstadt. Mal sprachlich hinterlistig, mal brachial, gewürzt mit eigenen Liedern. Die Kölnische Rundschau vermerkt: „Die Wrochems habens eben im Blut.“ Und der KSTA: „köstlich absurde Sketche.“

 

SommerJazz

Mittwoch, 24.5. | 20:00 Uhr
Studio m22 | Mathildenstraße 22

Marius Peters Trio verbindet eingängige Stücke mit offenem Improvisationsgeist. Ihr Ziel: Experimentieren am klanglichen Detail. Mit dabei: Saxophon-Legende Heiner Wiberny. Das Caixa Cubo Trio bringt den brasilianischen Choro nach Deutz und zeigt virtuos: Melancholie und Lebensfreude sind Geschwister.

Video: Marius Peters Trio

Video: Caixa Cubo Trio

Duo Oltheten-Gomide: Sonaten

Donnerstag, 25.5. | 19:00 Uhr
St.-Johannes-Kirche | Tempelstraße 29

Zwei Hintergründe, eine Leidenschaft: Die klassische Geigerin Daphne Oltheten, u.a. Mitglied im Amsterdam Baroque Orchestra, und der Jazz-Pianist Henrique Gomide vereint die Liebe zu klassischen Sonaten. An diesem verzückenden Abend spielt das Duo Werke von Mozart, Schubert, Webern und Brahms.

Mehr Infos und Programm

 

Christopher Köhler: „Manisch magisch“

Freitag, 26.5. | 20:00 Uhr
Studio m22 | Mathildenstraße 22

Zaubern, Quatschen, Improvisieren – Christopher Köhler erfindet ein ganz neues Genre: den Comedy-Magier. Die WAZ meint: „Grandiose Situationskomik samt persiflierter Zauberkunststücke“. Und die Westfälische bringt es auf den Punkt: „Ein echter Brüller.“ Für deutzkultur zeigt er die Vorpremiere seines neuen Programms.

Trailer vom letzten Programm

Samstag, 27.05. | Open Air an der Drehbrücke

Das Open-Air-Festival vor der schönsten Kulisse Kölns. Den Rheinau-Hafen und Dom im Blick. Es spielten: 10 großartige Bands auf 2 Bühnen. Es wurde geboten: Relaxen auf der Liegewiese, kühle Getränke, Eis, Veganes und Pommes.

Fotos: Holger Buhr


Auftritt Joel Sarakula

 

Programm

Ecolé sauvage

14:00 Uhr

Pop. Die Bigband des Gymnasiums Schaurtestraße spielt in neuer Besetzung Covers aus Pop und Soul, aktuelle Songs und beinahe historische Fundstücke in neuer Version. Leitung Ludwig Hegge

Juri

15:15 Uhr

Neopop. Mal zart groovend, mal heftig tanzbar, mal poetisch, mal direkt. Die Kölner Band spielt den flirrenden Soundtrack für Verliebte und Entliebte. Ben Howard lässt grüßen.

Video: Juri „Melancholie“

Lucie Licht

17:00 Uhr

Pop. Sie nennt ihre Musik selbstbewusst Gute-Laune-Pop. In jedem Takt kommt die Lebensfreude der jungen Musikerin zum Ausdruck. Vorsicht: Ohrwurmgefahr.

Video: Lucie Licht „Karussell“

Mondo Mashup Soundsystem

18:45 Uhr

Hip-Hop, Funk. Drei Sänger und eine Sängerin treffen auf ein 9-köpfiges Ensemble. Dann sprengen sie Grenzen und Musikstile bis wirklich kein Bein mehr stillsteht. Ein Spektakel.

Video: MMS „Hit“

Joel Sarakula

20:45 Uhr

Soul, Disco. „Das hat Soul, das groovt, das geht ins Ohr und in die Beine“, schreibt der Deutschlandfunk. Der Australier lässt frisch die 1960er- und 70er-Jahre aufblühen.

Video: Joel Sarakula „Nothern Soul“

Und auf Bühne 2:

Chris Heron

13:30 Uhr

Singer/Songwriter. Schubladen müssen geschlossen bleiben: Der Kölner mischt Rock, Pop und Hip-Hop in Englisch und Deutsch. Melodiös, berührend und sehr einfühlsam.

Video: Chris Heron „Auf und davon“

Rochél vs. Dr. Pun

14:30 Uhr

Pop. Das Duo schreibt über Macht, Geld und Schönheitswahn. In Deutsch und Englisch. Angetrieben von poppigen Grooves, rockigen Beats und coolem Reggae. Das packt.

Video: Rochél vs. Dr. Pun „Für Nadja“

Sem Seiffert

16:15 Uhr

Folk-Blues. Mit tiefer Stimme singt der weit gereiste Kölner von heiteren wie tragischen Erlebnissen. Seine musikalische Sprache: jazziger Folk-Blues, der mitreißt und hypnotisiert.

Video: Sem Seiffert „Hypnotized“

Parcours

18:00 Uhr

Indie-Pop. Offene Gitarren treffen auf schwelgerische Akkorde. Sanfte Beats verschmelzen mit zweistimmigem, melodischem Gesang. Der KSTA meint treffend: „Lädt zum Träumen ein.“

Video: Parcours „Between the lines“

Luis Schwamm

20:00 Uhr

Liedermacher. Poetisch tief erzählt Luis Schwamm von alltäglichen Erfahrungen und verschlungenen Gefühlen. Oder wie die NRZ sagt: „Seine Geschichten lohnen hinzuhören.“

Video: Luis Schwamm „Drachen“

Freitag, 19.05.17

Die Ableser: Musikalische Lesung

mit Ismael Fischmord und Stefan Reusch

20:00 Uhr | Heimisch


Samstag, 20.05.17

Kinderkrimilesung „Das Römergrab“

mit Christina Bacher

16:00 Uhr | Gewölbekeller „Am Deutzer Kastell“


Sonntag, 21.05.17

Familiennachmittag

mit Nina‘s Rusty Horns

ab 14:00 Uhr | Pfarrgarten St. Heribert

 

Vernissage

des Künstlers Ulrich Dohmen

16:00 Uhr | St. Heribert


Montag, 22.05.17

Poetry Slam im b.o.n.

mit Alexander Bach

19:30 Uhr | Brauhaus ohne Namen


Dienstag, 23.05.17

Karl-Liesl-Klaus-Antje

mit Antje von Wrochem und Klaus dem Geiger

20:00 Uhr | Studio m22


Mittwoch, 24.05.17

SommerJazz

mit dem Marius Peters Trio und dem Caixa Cubo Trio

20:00 Uhr | Studio m22


Donnerstag, 25.05.17

Duo Oltheten-Gomide: Sonaten

mit Daphne Oltheten und Henrique Gomide

19:00 Uhr | St.-Johannes-Kirche


Freitag, 26.05.17

„Manisch magisch“

mit Christopher Köhler

20:00 Uhr | Studio m22


 

Samstag, 27.05.17

Open Air

ab 13:30 Uhr | Drehbrücke am Deutzer Hafen

Hauptbühne

14:00 Uhr – BIG BAND

15:15 Uhr – JURI

17:00 Uhr – LUCIE LICHT

18:45 Uhr – JOEL SARAKULA

20:30 Uhr – MONDO MASHUP SOUNDSYSTEM

Bühne 2

13:30 Uhr – CHRIS HERON

14:30 Uhr – ROCHEL VS. DR. PUN

16:15 Uhr – SEM SEIFFERT

18:00 Uhr – PARCOURS

19:45 Uhr – LUIS SCHWAMM

Brauhaus ohne Namen (b.o.n.)

Mathildenstraße 42 | 50679 Köln (Google Maps)


Drehbrücke am Deutzer Hafen

Alfred-Schütte-Allee | 50679 Köln (an der Haltestelle Drehbrücke, Linie 7)


Heimisch

Deutzer Freiheit 72-74 | 50679 Köln (Google Maps)


St. Heribert

Deutzer Freiheit | 50679 Köln


St. Johannes

Tempelstraße 29 | 50679 Köln (Google Maps)

Köln (Google Maps)


Studio m22

Mathildenstraße 22 | 50679 Köln (Google Maps)